Sucht am Arbeitsplatz.
Der Umgang mit suchtmittelauffälligen Mitarbeitern.

Arbeitnehmer mit Suchtproblemen schädigen nicht nur die eigene Gesundheit, sie verursachen durch Leistungsminderung und erhöhte Fehlzeiten auch beträchtliche Kosten, beeinträchtigen den Zusammenhalt im Team und stellen wegen des erhöhten Unfallrisikos häufig eine Gefährdung für alle dar. Was häufig verkannt wird: Es handelt sich um eine ganz besondere Problematik, bei der herkömmliche Führungstechniken nicht greifen.

Ziele:

Damit die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der betroffenen Mitarbeiter möglichst schnell wieder hergestellt werden kann, ist es notwendig, dass Sie als Führungskraft bei Auffälligkeiten schnell und kompetent eingreifen. Wie Sie dabei richtig vorgehen und die entsprechenden Mitarbeiter-Gespräche konkret führen sollten, und was Sie darüber hinaus im Unternehmen auch vorbeugend tun können, erfahren Sie in diesen zwei Tagen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Abgrenzung und Definition von Missbrauch und Sucht
  • Entstehung von Abhängigkeit
  • Mögliche Hinweise auf eine Suchtproblematik
  • Handlungsmöglichkeiten von Kollegen und Vorgesetzten
  • Aufbau und Ablauf entsprechender Mitarbeiter-Gespräche
  • Hilfsangebote und Kontaktmöglichkeiten
  • Integration der Betroffenen nach einer Therapie
  • Umgang mit Rückfällen
  • Präventionsmöglichkeiten im Unternehmen

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch und Reflexion von Erfahrungen
  • Kleingruppen- und Plenums-Übungen
  • Praktische Übungen mit Video-Unterstützung
  • Feedback

Zielgruppe:

Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte aller Ebenen und Führungsnachwuchskräfte, die wissen möchten, wie sie richtig mit suchtmittelgefährdeten Mitarbeiter/innen umgehen.

Trainer:

Dipl.-Psych. Markus Plesner

Zurück

Home
Das Team
Coaching
Team-Entwicklung
Personaldiagnostik
Referenzen
Preise
Kontakt
Angaben gem. § 6 TDG
Training
Für wen
Ihr Nutzen
Ablauf
Inhalte
Offen Trainings
Suchtarbeit
Bewerbungstraining
Moderationen
Gesundheitstage
Overdick Coaching und Training