Führungskompetenz und Führungsverantwortung.
Psychologisches Know-how für Führungskräfte.

Auch heute noch kommt es vor, dass die besten Fachkräfte zur Führungs­kraft ernannt werden. In Bezug auf ihre neue Rolle werden dann die Betroffenen häufig „ins kalte Wasser“ geworfen. Die Meinung, dass der „gute Menschen­verstand“ ausreicht, trügt hier. Führungskräfte, die ohne jede Vorbereitung diese Verantwortung übernehmen, fühlen sich unsicher, schätzen Situationen oft falsch ein oder aber überschätzen ihre Fähigkeiten. Dadurch kommt es zu Fehlverhalten im Führungsalltag, zu emotionalen und auch zu finanziellen Reibungsverlusten, die nicht nur das Unternehmen, sondern auch die frischgebackenen Führungskräfte und deren Mitarbeiter belasten.  

In langjähriger Erfahrung mit Führungskräfte-Coachings haben sich immer wiederkehrende Themen und Kernfragen herauskristallisiert, die nicht nur neue Führungskräfte, sondern auch diejenigen mit Erfahrung beschäftigen. Diese auf den folgenden Seiten näher aufgeführten Top-Themen und „FAQs“ wurden in diesem Programm zu Themenblöcken in Trainings­einheiten zusammengefasst, die für alle Teilnehmenden in Einzel-Coaching-Gesprächen individuell ergänzt und vertieft werden.

Ziele:

Ziel des Trainings ist es, Sie auf Ihre Führungsaufgaben so vorzubereiten, dass Sie sich in Ihrer neuen Führungsrolle sicher fühlen und emotionale und finanzielle Reibungsverluste vermieden werden. Sie lernen hierzu psycholo­gisches Basis-Know-how des Führungsalltags kennen und erarbeiten sich ein erstes Grundlagen-Repertoire an Werkzeugen, um Ihre Führungsrolle für sich und andere zielgerecht auszufüllen.

Methoden:

  • Kurze Theorie-Einheiten
  • Einzelreflexion
  • Austausch und Reflexion
  • Einzel-, Kleingruppen und Plenums-Übungen
  • Praktische Übungen mit Video-Unterstützung
  • Feedback
  • Coaching-Gespräche

Zielgruppe:

Unternehmensnachfolger/innen, Führungsnachwuchskräfte, Trainees, neu ernannte Führungskräfte, Führungskräfte, die erst seit kurzer Zeit ihre Position innehaben.

Durchführung:

Trainer- und Coach-Team

Zurück

 

Ablauf-Überblick:

 

Erstes Gruppentraining:
Grundbausteine der Führung

1. Tag:
Einstieg in das Thema Führung

Themenschwerpunkte

  • Das Selbstbild als Führungskraft
    (Chancen und Gefahren der jeweiligen Bilder)
  • Führungsstile
    (Welcher ist am günstigsten? Wann ist welcher besonders sinnvoll?)
  • Führungsaufgaben
  • Die eigene Einstellung zum Thema Führung
    (Analyse/Selbstreflexion, um das „Fahren mit angezogener Handbremse“ zu vermeiden)
  • Schaffung eines positiven Arbeitsklimas
  • Mitarbeitermotivation

2. Tag:
Die Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen der Kommunikation / Gesagt ist nicht gehört
    (Die vier Seiten einer Nachricht)
  • Aktives Zuhören
  • Rückmeldungen geben und erhalten
  • Das Mitarbeitergespräch
  • Umgang mit Viel-/Nicht-Rednern
  • Pacen/Körpersprache
  • Das Jahresgespräch
  • Delegation

 

Zweites Gruppentraining zur Erweiterung der Führungskompetenz:
Umgang mit sich und seinem Gegenüber, wenn es „schwierig“ wird

1. Tag:
Emotionales Selbstmanagement

Themenschwerpunkte

  • Was ist Emotionales Selbstmanagement?
  • Welche Gefühle gibt es?
  • Entstehung von Gefühlen
  • Das ABC-Modell der Gefühle
    (Analyse-Schema)
  • Denkfallen/Merkmale verzerrten Denkens
  • Umgang mit Ängsten
  • Umgang mit Wut
  • Die Rolle des Selbstwertgefühls
    (inkl. Ansatzpunkte, was getan werden kann, um das eigene Selbstwertgefühl zu stärken)

2. Tag:
Konfliktmanagement

Themenschwerpunkte

  • Was ist ein Konflikt?
    (inkl. Abgrenzung zum Problem)
  • Der Zusammenhang zwischen Frustration und Aggression
  • Unterschiedliche Konfliktstile und deren sinnvolle Nutzung
  • Systematisches Konfliktlösen
  • Das Konfliktgespräch
  • Gesprächslenkung mit den richtigen Fragen
  • Wie Konflikte eskaliert und deeskaliert werden können

 

Drittes Gruppentraining zur Erweiterung der Führungskompetenz:
Umgang mit Gruppen

1. Tag:
Rhetorik und Präsentation

Themenschwerpunkte

  • Stand
  • Gestik
  • Grundstruktur einer Präsentation
  • Allgemeine Prinzipien des Sprechens vor Publikum
  • Vorbereitung einer Präsentation
  • Einstiegs- und Abschlussmöglichkeiten
  • Überzeugungsstrategien
  • Überzeugungsmechanismen
  • Argumentations- und Überzeugungsreden

2. Tag:
Leitung von Gruppen

Themenschwerpunkte

  • Was macht eine effektive Arbeitssitzung aus?
    (inkl. nützlicher Spielregeln)
  • Vorbereitung und Ablauf einer Arbeitssitzung
  • Die Aufgaben und Eigenschaften eines Moderators
  • Moderationstechniken
  • Umgang mit „schwierigen“ Gruppenmitgliedern
  • Umgang mit „Killerphrasen“

 

Viertes Gruppentraining:
Abschlussveranstaltung

Sie präsentieren vor der Gruppe ein im Ablauf des Programms erarbeitetes Thema, das Sie selbst mit eigenen Erfahrungen und Recherchen anreichern (z. B. „Emotionales Selbstmanagement“).

Dieses Vorgehen soll das nachhaltige Erinnern und Verinnerlichen der wichtigsten Themen sicherstellen sowie Ihnen noch einmal die Möglichkeit geben, Ihre Präsentationsfähigkeiten anhand des Feedbacks der Trainerin und der Gruppe weiter zu optimieren.

Home
Das Team
Coaching
Team-Entwicklung
Personaldiagnostik
Referenzen
Preise
Kontakt
Angaben gem. § 6 TDG
Training
Für wen
Ihr Nutzen
Ablauf
Inhalte
Offen Trainings
Suchtarbeit
Bewerbungstraining
Moderationen
Gesundheitstage
Overdick Coaching und Training