Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM).
Rechtssicher und unterstützend Mitarbeiter wiedereingliedern.

Das betriebliche Eingliederungsmanagement ist gesetzlich für alle Arbeitgeber vorgeschrieben. Ziel ist es, bei Krankheit Arbeitsunfähigkeit zu überwinden und Arbeitsplätze zu erhalten, sowie vorbeugend aktiv zu werden. Für die Einführung und Gestaltung von erfolgreichen BEM-Prozessen bedarf es sowohl rechtssicherer Prozesse als auch eines flexiblen, menschlichen Umgangs mit Betroffenen.

Ziele:

Sie erhalten ein klares Verständnis von Rechtsgrundlagen, Rechten und Pflichten der Beteiligten sowie klare Handlungsmöglichkeiten für einen rechtssicheren BEM-Prozess. Da jeder Fall sehr individuell auf den einzelnen Betroffenen zugeschnitten werden muss, lernen Sie, Gespräche sicher und zielgerichtet zu gestalten und Unterstützung zu vermitteln. Dabei gehen wir auch auf besonders herausfordernde Krankheitsmuster und –ursachen (z. B. psychische Leiden) ein.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Rechtsgrundlagen
  • Rechte und Pflichten im BEM-Prozess
  • Prozessschritte praktisch: Von der Kontaktaufnahme bis zur Maßnahme
  • Lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Unsicherheit im Gespräch auffangen
  • Kritische Gesprächssituationen
  • Umgang mit psychischen Leiden
  • Rechtssichere Dokumentation

Methoden:

  • Theorie-Impulse
  • Praktische Übungen
  • Diskussion und Austausch
  • Arbeit mit Beispieldokumenten
  • Kleingruppen- und Plenums-Übungen
  • Feedback

Zielgruppe:

Führungskräfte und Personalverantwortliche, die in ihren Unternehmen Verantwortung für das Betriebliche Eingliederungsmanagement übernehmen (Geschäftsführer, BEM-Beauftragte bzw. BEM-Teams).

Trainer:

Dipl.-Wirtschafts-Psych. Hannes Wacker

  Zurück

Home
Das Team
Coaching
Team-Entwicklung
Referenzen
Preise
Kontakt
Angaben gem. § 6 TDG
Training
Für wen
Ihr Nutzen
Ablauf
Inhalte
Offen Trainings
Suchtarbeit
Personaldiagnostik
Bewerbungstraining
Moderationen
Gesundheitstage
Overdick Coaching und Training